24. August 2005

Google macht Jabber/XMPP

Die Jabber Mailing-Liste ist ganz aus dem Haeusschen. Google hat Google-Talk veroeffentlicht. Einen Instant-Messenger mit VoIP Funktion. Und der basiert auf Jabber. Das ist toll fuer die Jabber Community, denn es bedeutet, dass eine verteilte Open Source Architektur jetzt mit kommerziellem Nachdruck mit den zentralen/proprietaeren Systemen von AOL, MS, Yahoo konkurriert.

Und das ist toll fuer virtuelle Praesenz auf Basis des Jabber Protokolls (sprich: LLuna), weil Google eine riesige Jabber Infrastruktur aufbaut, die fuer virtuelle Praesenz geeignet ist. Weil Google an virtueller Praesenz interessiert sein sollte, weil das in die Geschaeftsstrategie von Google passt

Google ist insofern anders, als viele Webdienste, weil Google nicht auf eine Website konzentriert ist und damit Angst haben muss die user zu verlieren, wenn sie sich ueberall treffen koennen. Google lebt von der Dynamik des ganzen Web. LLuna (virtuelle Praesenz) zeigt das wahre Leben im Web und zwar auf den Seiten wo Google seine Werbung plaziert. Google hat die Vertriebsstruktur mit der man Ads in LLuna plazieren kann. Muss ich noch mehr sagen?

Ach ja: hat mir jemand mal bitte einen gmail Account? Ich wuerde gerne Google-Talk testen. Spenden bitte an wolf@bluehands.de
_happy_coding_

Kommentar veröffentlichen