25. August 2005

Kürzer Spielen

Hier ein schönes Beispiel, wie innovativ und am Puls der Zeit die Chinesen sind. Die Chinesische Regierung hat beschlossen, dass dauerhaftes Onlinespielen schädlich ist. 'Schädlich' beginnt bei 3 Stunden. Nun mag man den Beschluss an sich diskutieren und auch die 3 Stunden (Instanzen aufwiedersehen). Wie die Mündigkeit der Bürger bewertet wird, ist kulturell verschieden und die chinesische Kultur tendiert dabei zu mehr organisiertem Buergerschutz.

Was aber vor allem interessant ist, ist die reale Umsetzung der Entscheidung im Vergleich zur Erwartung. Was erwarte ich von einem Staat, der beschließt, dass ich nur 3 Stunden spielen darf? Klar, ich erwarte, dass der Staat ein Gesetz macht und Spielen nach 3 Stunden verbietet. Betreiber oder User werden mit Strafe bedroht. Das wäre eine typische Umsetzung.

Nicht so bei den Chinesen. Man kann spielen soviel man will, aber nach 3 Stunden werden die Characterstats halbiert. Nach 5 Stunden werden die Stats auf Noob-Niveau gesetzt und spätestens dann will keiner mehr spielen. Ich bin begeistert von der Praxisnähe der Umsetzung. Ganz ohne Strafen und Drohung. Ein moderner Staat, der seine Buerger hier liebevoll schützt.

Quelle: http://www.interfax.cn/showfeature.asp?aid=4913

happy_coding()

Kommentar veröffentlichen