22. August 2007

VPTN 2 und 3

Endlich am Wochenende auf dem Barcamp Köln die Spezifikation für "Virtual Presence User Data" fertiggestellt. Zusammen mit "Vitual Presence Location Mapping" die Grundlage für ein globales, verteiltes und chatsystemübergreifendes VPvSystem.

OpenID und FOAF sind sehr eng verwandt mit VP-Identity und können vermutlich sinnvoll integriert werden. OpenID hat ein Konzept für selektive Veröffentlichung. Das fehlt bisher bei VP-Identity und FOAF. FOAF gibt es schon lange. Es ist ziemlich weit entwickelt, hat aber nie den Mainstream erreicht. OpenID ist sehr jung, aber auf dem Weg zum Mainstream. OpenID Services könnten als VP-Identity Item integriert werden, FOAF ebenfalls. Vor allem FOAF hätte auch das Potential als VP-Identity Format. Dafür müsste man FOAF erweitern um Features, wie VP-Identity Digest. VP-Identity ist eine gute Grundlage. Mal sehen was noch kommt.

_happy_coding()

Kommentar veröffentlichen