12. Januar 2008

MMORPG, MOG, MMOG?

Heissen virtuelle Game-Welten eigentlich MMORPG, MMOG, oder MOG? Traditionell sind es MMORPG "Massive(ly) Multiplayer Online Role Playing Game". Aber die 6 Buchstaben sind ziemlich unhandlich. Deshalb geht der Trend zu den beiden kürzeren Bezeichnungen.

Es immer mehr virtuelle Game-Welten in dem der Rollenspiel-Charakter schwach ist. RP im engeren Sinn ist aus dem Mainstream verschwunden. RP heisst heute Leveln, Questen, Raiden. Die Buchstaben RP verschwinden langsam aus dem Sprachgebrauch. Bleibt MMOG. Doppel M: "Massive Multiplayer". Gibt es auch Multiplayer-Games ohne Massive? Antwort: Ja, aber immer weniger. Viele Einzelspieler-Games hatten auch einen Online Modus in dem man mit anderen spielen konnte, meistens kleine Gruppen. Also Online=Multiuser-Online, weil Singleuser-Online wenig sinnvoll ist. Wenn Online schon multiuser impliziert kann man ein M weglassen und das einzige M in "MOG" bezeichnet den Massive-Character.

Ich vermute sogar, dass später sogar das "Online" in Gefahr gerät, weil 1. M immer O impliziert und 2. die meisten Spiele Online sein werden, manche zusätzlich mit einem Offline-Modus.

Es gibt sogar Leute, die behaupten, dass Singleplayer Games ein temporärer Irrweg waren, der nur durch fehlende Onlineverbindung enstanden ist. Im RL sind Games fast immer Multiplayer, von Solitaire mal abgesehen. Aber von Brettspiel bis Sportspiel gibt es im RL immer mehrere Spieler. Vielleicht sind Computerspiele bald wieder Synonyme für MMOG, weil immer online und selbstverständlich mit mehrern Spielern. Dann heisst es einfach nur noch "Spiel" oder "Welt". Spiele im RL sind dann ein bisschen retro und heissen "Brettspiel" so wie es "Pen and Paper" RPGs schon jetzt ergangen ist.

_happy_coding()

Kommentar veröffentlichen