29. Oktober 2014

Microservices bei Weblin

Und wieder einmal bekommt ein Prinzip, das wir bei Weblin entwickelt und benutzt haben, einen Namen: Microservices.

"Microservices is a software architecture design pattern, in which complex applications are composed of small, independent processes communicating with each other using language-agnostic APIs"

Wir haben es natürlich nicht erfunden. Viele andere gute Softwareingenieure haben zur gleichen Zeit das gleiche gemacht und inzwischen ist das Prinzip (=architecture design pattern) im Mainstream angekommen und hat einen Namen und es gibt viele Artikel und Vorträge.

Es geht darum, dass man nicht eine fette Anwendung macht, sondern mehrere (viele) von einander logisch getrennte Web-Services, die jeweils eine Funktionalität des Gesamtsystems bereitstellen und untereinander kommunizieren. Das betrifft sowohl Client/Server Kommunikation, als auch Server-Frontend/Backend und innerhalb vom Backend. Microservices können in verschiedenen Sprachen geschrieben sein und haben typischerweise jeweils eigene Datenbanken (wenn auch oft auf dem gleichen Datenbankserver). Microservices können horizontal oder vertikal skalieren,d.h. alle können auf der gleichen Server Farm laufen oder man ordnet einzelnen Microservices dedizierte Server zu.

Welches Web-Service Protokoll man wählt spielt eine untergeordnete Rolle. Eigentlich kann man Transportprotokoll und Datenformat beliebig kombinieren. REST/JSON ist dafür momentan das Mittel der Wahl. Aber SOAP geht auch. XMLRPC war mal sehr verbreitet. Bei Weblin hatten wir oft Key/Value/LF als Datenformat (auch liebevoll SRPC genannt), weil das meistens völlig ausreicht. Es geht aber auch anspruchsvoller, z.B. mit Protocol Buffers als Datenformat. Als Transportprotokoll bietet sich HTTP an. Aber es geht auch plain TCP oder ein Message-Bus.

Bei Weblin hatten wir Microservices für:

  • Userdaten (Identity), vom Frontend bespielt, vom Client benutzt
  • User created content upload (der berühmte File-Service: files.zweitgeist.com)
  • Download-Server
  • Wallet-Service und Punktekonto
  • Topsites-Service
  • XMPP-Server Management Service
  • Unit-Test (System-Runtime-Test) als Web-Service
  • GeoIP Auflösung als Web-Service
  • Kontaktlistenverwaltung
  • Wuscheln, Publisher (alles, was der Client wollte, ich sage nur "srpc.php")
  • VPI-Server
  • Compute-Service (Avatar-Generator)
  • Locatr
  • Ad-Server
_happy_eigenlobing()

Kommentar veröffentlichen