10. Dezember 2014

Quadcopter Entlaufen

Etwa einen Monat nach meinem Post "Quadcopter Erstflug" habe ich den Phantom 2 verloren.

Ich wollte die Baustelle neben unserem Haus von oben aufnehmen. Aufsteigen, Photo, weiter aufgestiegen, Kamerawinkel korrigieren, Photo, weiter vorsichtig aufsteigen, Photo, rumdrehen zum Rückflug, leichte Abdrift, korrigieren, starke Abdrift, über nächstes Haus, Adrenalin, nur noch klein am Himmel, Steuerung Not-Aus. Das sollte ihn wieder heimbringen, da er eine automatische Heimflug-Funktion hat, wenn er das Steuersignal verliert. Aber er kommt nicht zurück, verschwindet hinter einem Haus. Bei der Entfernung muss er schon die nächste Straße überquert haben. WLAN verliert Verbindung ... aus.

Suche in den anliegenden Straßen: kein Ergebnis. Keine Chance in der Stadt. Der größte Teil der Flächen ist von der Straße nicht einsehbar. Hat sich bestimmt mit 10 m/s entfernt. Hatte noch 10 Minuten Flugzeit auf dem Akku. Kann überall sein. Hoffentlich ist niemand zu Schaden gekommen.

Hier ein Phantombild des Flüchtigen:


Wahrscheinliche Flugroute:

Steckbrief:
Fun Fact:
Den Copter habe ich bei Conrad gekauft, nicht online, damit man Hilfe bekommt und mit jemandem reden kann, wenn man ein Problem hat. OK, ich hab ein Problem. Also zu Conrad und Fehler reklamiert. Mitarbeiter von Conrad ist sehr verständnisvoll und nimmt die Reklamation gerne entgegen. Ich müsste nur den Copter vorbei bringen. Keine Reklamation ohne Gerät. Thank you for Nothing.


_happy_reflying()

PS: Man kann natürlich immer sagen: das war ein Pilotenfehler. Das kann aber nicht sein im GPS Modus. wenn alle Hebel auf null stehen, dann bleibt der Copter still in der Luft, stabilisiert durch GPS.

Oder der Wind. Dann wäre auch der Pilot schuld. Am Boden und in den Bäumen war aber kaum Wind zu sehen war. Sonst wäre ich ja nicht aufgestiegen.

Aber schon komisch, dass trotz 7 GPS Satelliten plötzlich die Position instabil ist und ganz schnell weg fliegt. Es könnte auch das mysteriöse Flyaway Problem sein.

Jedenfalls kam das Ding irgendwo runter. Hoffentlich kam niemand zu Schaden. Angesichts der Tatsache, dass der Umsatz mit Drohnen exponentiell wächst, müssen wir damit rechnen, dass noch mehr Drohnen vom Himmel fallen.





Kommentar veröffentlichen