1. Oktober 2009

Weblin wiederbeleben mit 2 XML Dateien

Im Forum des Open Virtual World Projekts hat jemand einen Weg gepostet mit dem man Weblin wieder betreiben kann obwohl die Server abgeschaltet worden sind. Basierend auf diesen Informationen und nach meinen eigenen Tests kann ich bestätigen, dass es geht.

Es ist sogar noch einfacher und ohne Programmierkenntnisse.

Man muss nur auf einem öffentlichen Jabber Server einen Jabber Account anlegen (z.B. http://register.jabber.org). Dann auf einem Web-Space ein paar Dateien hinlegen und Weblin konfigurieren, dass es diese Dateien benutzt. Man braucht 2 XML Dateien. Dann natürlich ein Bild als Avatar und je nachdem, ob man ein animiertes Avatar will, noch ein XML mit GIF Animationen.

Schnell mal ausprobieren:

In Registry eintragen...

[HKEY_CURRENT_USER\Software\zweitgeist\Firebat\2.0.0\Config\Operation]
PlatformLoginURL=http://www.ydentiti.org/test/Planta/login.xml
Weblin neu starten ... und du bist Planta. Aber wir wollen ja nicht jeder Planta sein, deshalb...

So geht es:

Die 2 wichtigsten Dateien sind login.xml und identity.xml. Als Beispiele habe ich diese 2 Dateien gemacht und auf meinen eigenen Webserver gelegt:
http://www.ydentiti.org/test/Planta/login.xml
http://www.ydentiti.org/test/Planta/identity.xml
In login.xml steht der URL von identity.xml und man muss den JabberAccount, also Jabber Passwort ("secret"), Jabber Username ("planta") und Jabber Server ("jabber.org") eintragen.

In identity.xml ist ein Link auf das Avatarbild:
http://ydentiti.org/test/Planta/still.gif
Jetzt muss man nur noch Weblin beibringen, dass es das login.xml benutzt beim Starten. Dazu einen Registry Key setzen. Beispiel:
[HKEY_CURRENT_USER\Software\zweitgeist\Firebat\2.0.0\Config\Operation]
PlatformLoginURL=http://www.ydentiti.org/test/Planta/login.xml
Natürlich muss hier der richtige URL von deinem Web-Space stehen. Vielleicht programmiert Marmel ja ein Tool dafür :-)

Ach ja, wo bekommt man die Software her? Einfach von eine(r|m) Freund(in|) den Ordner C:\Programme\weblin kopieren. Kein Installer nötig.

Für Fortgeschrittene:

Da der PlatformLoginURL öffentlich ist, kann jeder dieses Avatar (und den Jabber Account) benutzen. Weblin fragt beim Start zwar ein Passwort. Das wird aber nicht verwendet, da bei PlatformLoginURL ein statischer URL eingetragen ist und nicht eine echte Web-Applikation, die das Passwort prüfen würde. Wenn man nicht will, dass andere das gleiche Avatar verwenden, muss man wie in dem Forum Post vorgehen und statt login.xml ein login.php programmieren, dass HTTP Basic Authentication prüft. Alternativ kann man auch das login.xml durch .htaccess schützen. Vorsicht: dabei nicht Zugriff auf die anderen Dateien verbieten. Man kann das login.xml dafür in ein anderes Verzeichnis legen und den PlatformLoginURL entsprechend setzen.

Für Fortgeschrittene:

Man kann den PlatformLoginURL auch in Firebat.sreg eintragen, wenn man mit leerer Registry startet. Registry überschreibt Einstellungen in Firebat.sreg.

Für Fortgeschrittene:

In identity2.xml ist auch ein Link auf eine Animationsdatei:
http://ydentiti.org/test/Planta/avatar.xml
die auf die GIFs mit den Animationen verweist. Dann hat der Weblin auch Aktionen und bewegt sich.

Notwendig ist mindestens:
<config xmlns="http://schema.bluehands.de/character-config" version="1.0">
<sequence group="idle" name="idle1" probability="1000" type="status" in="standard" out="standard">
<animation src="still.gif" />
</sequence>
<sequence group="moveleft" name="moveleft1" probability="1000" type="basic" in="moveleft" out="moveleft">
<animation dx="-100" src="left.gif" />
</sequence>
<sequence group="moveright" name="moveright1" probability="1000" type="basic" in="moveright" out="moveright">
<animation dx="100" src="right.gif" />
</sequence>
</config>
Zum Start am Besten dieses kopieren und nur eigene GIFs verwenden. Das XML und die GIFs werden im Client gecached. Wenn man was ändert und die Änderung sehen will, dann Client Cache löschen (C:\Dokumente und Einstellungen\%USERNAME%\Anwendungsdaten\zweitgeist\cache).

Format in Kürze:
  • <config> hat mehrere <sequence>
  • <sequence> hat ein <animation>
  • <sequence> hat Attribut "group". Das ist die Aktion, laufen, stehen, schlafen, winken. Es kann mehrer mit gleicher "group" geben, dann sucht Weblin eine der <sequence>s zufällig aus gesteuert durch die relative Häufigkeit ("probability").
  • <sequence> hat Attribut "name". Muss nur eindeutig sei, aber beliebig.
  • <sequence> hat Attribut "probability": Relative Häufigkeit der <sequence> innerhalb einer "group"
  • <sequence> hat Attribut "type" mit Werten "status", "basic", "emote". "emote" tauchen als Aktionen im Avatar-Menu auf.
  • <sequence> Attribute "in", "out" kann man mal ignorieren
  • <animation> hat nur das Attribut "src". GIF URL absolut oder relative zu der XML Datei (mit oder ohne http://...)

_happy_reviving()

PS:
Liebe Dunkle Seite der Macht: Das sind alles öffentliche Informationen, bzw welche, die schon vor 2006 bekannt waren. Keine Chance Ärger zu machen. Weblin ist einfach so gut programmiert, dass sowas geht. Vielen Dank auch an das Programmierteam, dass es trotz neuem Accountwizard so geblieben ist.

Kommentar veröffentlichen