13. Mai 2009

Wunderheilung mit Aloe Vera

Vor 4 Tagen habe ich mir ordentlich beim Kochen den Tippfinger verbrannt. Natürlich sofort gekühlt mit Wasser und Eis, trotzdem eine richtige Brandblase, 3 cm lang, 1 cm breit, dick, aua. Also Verbrennung 2. Grades, allerdings nur klein und nicht so.

Dann aber Aloe Vera drauf getan. Die Pflanze musste einen Arm opfern. Davon einen kleinen Streifen abgeschnitten und präpariert durch Entfernen der Schale an der flachen Seite, anschließend, wie im Bild dargestellt, mithilfe eines handelsüblichen Pflasters am Finger appliziert (sog. Sushi-Methode). Über Nacht draufgelassen. Am Morgen deutlich besser. Das gleiche nochmal und am 2. Tag war die Blase weg, und die Haut wiederbelebt. 4 Tage später etwas "ledrig", aber am Leben. Schmerzen waren nie.

Aloe Vera ist sozusagen Wasser, das man sich an den Finger schnallen kann. Sie gibt ganz langsam das Wasser ab und kühlt stundenlang. Die Haut trocknet nicht aus und vielleicht helfen sogar die Inhaltsstoffe dem Heilungsprozess.

Wikipedia sagt: "A more recent review (2007) concludes that the cumulative evidence supports the use of Aloe vera for the healing of first to second degree burns". Bingo! Genau mein Anwendungsfall. Kann ich nur empfehlen.

_happy_healing()

Kommentar veröffentlichen